Zurück close
  • Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
    Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • Bremen, Theater am Leibnizplatz, 20:00
    TOXIC meets Hannu Kella
    Hannu Kella, Konstanze Lerbs, Daniel Sepec, Andreas Wahl, Stefan Rapp, Bernd Oezsevim
  • Bremen, Die ›Kammer-Philharmonie‹, Gesamtschule Bremen-Ost, 20:00
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Schwerin, Schleswig-Holstein-Haus, 19:30
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Bremen, KITO, 11:00
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Luxemburg, Philharmonie, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff, Tanja Tetzlaff
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 20:00
    Werke von Schubert, Elgar und Brahms
    Paavo Järvi, Sol Gabetta
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 19:00
    Werke von Schubert und Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Erfrischend Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Junge Wilde
    Joshua Weilerstein, Lucas Debargue
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Junge Wilde
    Joshua Weilerstein, Lucas Debargue
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 20:00
    Werke von Strawinsky, Beethoven und Sibelius
    Joshua Weilerstein, Emre Yavuz
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 19:00
    TONALi18 – Finale (Violoncello)
    Joshua Weilerstein
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler

Musiker

Florian Donderer

Florian Donderer studierte in Berlin und London und war Assistent von Prof. Thomas Brandis an der Hochschule der Künste in Berlin. Bereits während seines Studiums war er Stipendiat der Karajan-Akademie des Berliner Philharmonischen Orchesters.

Er musizierte als Konzertmeister und Solist mehrere Jahre im Ensemble Oriol Berlin, bevor er 1999 als Konzertmeister zur Deutschen Kammerphilharmonie Bremen kam. Hier hat er sich auch durch seine Arbeit als künstlerischer Leiter vom Konzertmeisterpult aus einen Namen gemacht. In dieser Funktion arbeitet er auch mit dem Scottish Chamber Orchestra, der Filharmoonia Tallin, der Camerata Bern und anderen Orchestern.

Florian Donderer ist zudem häufig als Kammermusiker und Solist bei international bedeutenden Festivals zu Gast, wie dem Järvi Festival in Tallin, dem Ultima Festival in Oslo, der Helsinki Early Music Week, der Musik Triennale Köln sowie dem Festival ›Spannungen‹ in Heimbach.

Als Schüler von Neeme Järvi, Paavo Järvi und Leonid Grin ist er zunehmend auch mit großem Erfolg als Dirigent tätig. Sein Debüt als Dirigent gab er mit dem Ensemble Oriol und der Sopranistin Christiane Oelze bei einem Konzert in der Berliner Philharmonie. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen dirigierte er bei einer CD-Einspielung mit der Solistin Tanja Tetzlaff. In Bremen engagiert sich Florian Donderer außerdem als künstlerischer Leiter der Kammermusikreihe residenz@sendesaal, die im Sendesaal Bremen stattfindet.
Florian Donderer

Florian Donderer
© Giorgia Bertazzi



Iiro Rantala

Der 1970 geborene und vielfach preisgekrönte Pianist gilt als »Finnlands international bekanntester Jazzmusiker« (Jazz Finland). Als „Naturereignis an den Tasten“ (Jazzthing) beherrscht Iiro Rantala sein Instrument auf einzigartige Weise und verfügt über die Fähigkeit, Virtuosität mit viel Intelligenz, Gefühl und Humor meisterhaft zu verbinden. Rantala studierte Jazzpiano an der Sibelius-Akademie in Helsinki sowie klassisches Piano an der Manhattan School of Music. In seinem Heimatland ist er ein Superstar und Musikbotschafter mit eigener Fernsehsendung. Aber auch weit über die Grenzen Skandinaviens hinaus kennt man den mit einem ›Echo Jazz‹ in der Kategorie ›Bester internationaler Pianist‹ ausgezeichneten Allrounder. Mit dem von ihm gegründeten Trio Töykeät spielte er bis 2006 an die 2300 Konzerte in über 40 Ländern und stellte mit seinen überraschenden Ideen vor allem den Tango regelrecht auf den Kopf.

Darüber hinaus komponierte Rantala Musik für zahlreiche Theaterstücke, Musicals sowie für einige Spielfilme. Seit 2011 leitet er das Jazz-Piano-Festival in Kapsäkki. Neben seiner Arbeit für Film, Fernsehen, Radio und als gefragter Solo-Künstler brachte Rantala ebenso zahlreiche großartige Alben hervor: Das 2011 erschienene Klavier-Album ›Lost Heroes‹ wurde als »Meisterwerk« (Süddeutsche Zeitung) gefeiert und erhielt u. a den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Auch seine Konzeptalben, auf denen er sich sowohl mit der Musik von Johann Sebastian Bach als auch mit dem Werk John Lennons auseinandersetzt, zeigen seine Vielseitigkeit und sind mit Preisen bedacht.
Iiro Rantala

Iiro Rantala
© Gregor Hohenberg




Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser