Zurück close
  • Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
    Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Bad Kissingen, Arkadenbau, Schmuckhof, 13:00
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart
    Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
  • Bad Kissingen, Kurgarten, Konzertmuschel, 15:00
    CELLO-LOOP
    Stephan Schrader
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 19:00
    Ein Sommernachtstraum
    Paavo Järvi, Christina Landshamer, Katharina Konradi, Katja Riemann, Tütarlastekoor Ellerhein, Deutscher Kammerchor
  • Niederlande, Amsterdam, Het Concertgebouw, 20:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
  • Wiesbaden, Kurhaus, Friedrich-von-Thiersch-Saal, 20:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
  • Redefin, Landgestüt, 18:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler

Musiker

Paavo Järvi

Der Grammy Gewinner Paavo Järvi ist einer der international gefragtesten Dirigenten. Geboren in Tallinn, Estland, studierte er Percussion und Dirigieren an der Tallinn School of Music und setzte sein Studium in den USA am Curtis Institute of Music und am Los Angeles Philharmonic Institute bei Leonard Bernstein fort.

Seit 2004 ist Paavo Järvi Künstlerischer Leiter der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und damit der am längsten amtierende Chef des Orchesters. Die gemeinsamen Erfolge mit dem Beethoven Sinfonien Zyklus sind außerordentlich. U.a. wurde Paavo Järvi für die CD mit den Sinfonien Nr. 2 und Nr. 6 mit dem ECHO Klassik 2010 als ›Dirigent des Jahres‹ ausgezeichnet. Im Anschluss an das Beethovenprojekt setzte sich Paavo Järvi mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen ebenso erfolgreich mit dem sinfonischen Schaffen Robert Schumanns auseinander. Das japanische Mostly Classics Magazin jubelte: »Järvis Schumann wird in die Schumann-Konzertgeschichte eingehen«. Zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen hat sich Paavo Järvi nun einem neuen Großprojekt zugewandt. Im Fokus stehen die vier Sinfonien des deutschen Komponisten Johannes Brahms.

Im Rahmen der alljährlichen Verleihung der renommierten Gramophone Classical Music Awards in London wurde Paavo Järvi 2015 mit der Auszeichnung ›Künstler des Jahres‹, einem der wichtigsten Klassik-Musikpreise, geehrt. Zudem wählte das renommierte französische Magazin ›Diapason d’Or‹ Järvi zum ›Künstler des Jahres‹ 2015.

Paavo Järvi ist außerdem Musikalischer Direktor beim Orchestre de Paris und Künstlerischer Berater des Estonian National Symphony Orchestra, des Pärnu Festivals und der Järvi Academy. Darüber hinaus ist er Chefdirigent des NHK Symphony Orchestra in Tokyo. Gastdirigate führen ihn regelmäßig zu führenden Orchestern wie den Berliner oder den Wiener Philharmonikern, dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam sowie den amerikanischen Orchestern in New York, Cleveland und Chicago.
Paavo Järvi

Paavo Järvi
© Ixi Chen



Daishin Kashimoto

Daishin Kashimoto war Gewinner des 1. Preises bei der Menuhin International Junior Violin Competition in England, dem Internationalen Violinwettbewerb Köln und dem Fritz Kreisler Wettbewerb Wien.

Er hat zahlreiche renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den ›Prize for New Artists‹ des japanischen Kulturministers, den Cultural Award des Hyogo Prefectural Government und den japanischen ›Change Maker Award 2011‹ sowie in Deutschland den Steigenberger-Preis und den Davidov-Preis.

Der Japaner wurde 1979 in London geboren und bekam seinen ersten Violinunterricht in Tokio im Alter von drei Jahren. Nach dem Umzug nach New York wurde er als jüngstes Mitglied 1985 Jungstudent an der Juilliard School. Ab 1990 studierte er in Lübeck bei Prof. Zakhar Bron. Im Alter von 20 Jahren wurde er Student von Prof. Rainer Kussmaul an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg.

Daishin Kashimoto hat international mit zahlreichen bekannten Dirigenten musiziert wie Seiji Ozawa, Semyon Bychkov, Mariss Jansons, Myung-Whun Chung oder Mikhail Pletnev. Als engagierter Kammermusiker ist er zusammen mit Künstlern wie Martha Argerich, Yuri Bashmet, Gidon Kremer und Emmanuel Pahud aufgetreten.

2010 wurde Daishin Kashimoto erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, mit denen er unter der Leitung von Sir Simon Rattle und Andris Nelsons auch solistisch aufgetreten ist.

Er musiziert auf einer Violine von Andrea Guarneri aus dem Jahr 1674.
Daishin Kashimoto

Daishin Kashimoto
© Daisuke Akita




Jetzt erhältlich: alle neun Sinfonien Ludwig van Beethovens in einer Box
 

»Atemberaubend«, »grandios« oder schlicht »ein Wunder« – mit ihren sensationellen Beethoven-Interpretationen katapultierte sich Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen an die Weltspitze der klassischen Musik.

Mit der Bremer Sonderedition, die alle neun Beethoven-Sinfonien in einer Geschenk-Box vereint, genießen Sie musikalische Weltklasse ›made in Bremen‹ auch zu Hause.

Die neun Beethoven Sinfonien auf 5 CDs in einer Box
Preis: 44,90 €

zum Shop ...

beethoven box shopteaser