Zurück close
  • Paavo Järvi, Künstlerischer Leiter
    Paavo Järvi, Künstlerischer Leiter
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • China, Shanghai, Shanghai Symphony Hall, 20:00
    Werke von Beethoven
    Paavo Järvi
  • Bremen, Die ›Kammer-Philharmonie‹, Gesamtschule Bremen-Ost, 19:30
    10 Jahre ›Zukunftslabor‹

  • Bremen, Die ›Kammer-Philharmonie‹, Gesamtschule Bremen-Ost, 19:30
    10 Jahre ›Zukunftslabor‹

  • Bremen, Die ›Kammer-Philharmonie‹, Gesamtschule Bremen-Ost, 19:30
    10 Jahre ›Zukunftslabor‹

  • Italien, Ferrara, Teatro Comunale di Ferrara, 20:30
    Werke von Mozart, Schumann und Mendelssohn Bartholdy
    Vladimir Jurowski, Martha Argerich
  • Italien, Perugia, Teatro Morlacchi, 20:30
    Werke von Mozart, Schumann und Mendelssohn Bartholdy
    Vladimir Jurowski, Martha Argerich
  • Italien, Reggio Emilia, Teatro Municipale Romolo Valli, 20:30
    Werke von Mozart, Schumann und Mendelssohn Bartholdy
    Vladimir Jurowski, Alexander Melnikov
  • Schweiz, Luzern, Konzerthaus, 18:30
    Werke von Mozart, Schumann und Mendelssohn Bartholdy
    Vladimir Jurowski, Martha Argerich
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Ganz in der Musik
    Trevor Pinnock, Maria João Pires, Julien Libeer
  • Niederlande, Groningen, De Oosterpoort, 20:15
    Werke von Fauré, Mozart und Busoni
    Trevor Pinnock, Maria João Pires, Julien Libeer
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
»Paavo Järvi und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
sind wohl derzeit die erfolgreichste Kombination aus Dirigent und Orchester.«
Sachio Moroishi, Disk Selektion, Japan
Eine besondere Beziehung
Paavo Järvi und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen eint die musikalische Sprache und der Wille, immer noch besser zu werden.
Seit 2004 ist der estnisch-amerikanische Dirigent und Grammy-Gewinner Künstlerischer Leiter der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Seitdem begeistert die kongeniale Kombination aus Dirigent und Orchester mit ihren ebenso differenzierten wie energiereichen Interpretationen klassischer Kompositionen.
Paavo Järvis Liebe zum Detail und seine akribische Auseinandersetzung mit den Komponisten finden ihren Widerklang in der Arbeitsweise des Orchesters. Dabei ist die Zusammenarbeit zwischen den Musikern und ihrem Künstlerischen Leiter stets von großer Lebendigkeit und Frische durchdrungen.

paavo-jaervi02
 
Mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen spielte der weltweit gefragte Dirigent unter anderem Aufnahmen mit Werken von Igor Strawinsky und Richard Strauss ein.

Der bisher größte gemeinsame Erfolg ist jedoch verknüpft mit den Kompositionen Ludwig van Beethovens. Die CD-Fassungen der neun Sinfonien Beethovens sowie die Aufführungen des kompletten Beethovenzyklus in Tokio, Yokohama, Lanaudière, Paris, Strasbourg, Montreal, Bonn, Salzburg sowie in Warschau und Sao Paolo lösten eine Welle der Begeisterung aus. 2010 wurde Paavo Järvi für seine Beethoven-Interpretation mit dem ECHO Klassik als Dirigent des Jahres ausgezeichnet.
paavo-jaervi03
 
»Die Kammerphilharmonie hat mich, solange sie mich haben möchte.«
Paavo Järvi
Im Anschluss an das Beethovenprojekt setzten sich Dirigent und Orchester ebenso erfolgreich mit dem sinfonischen Werk Robert Schumanns auseinander. Unmittelbar nach ihrem Erscheinen waren die CDs des Schumann-Zyklus mit Paavo Järvi u.a. ›CD der Woche‹ bei NDR Kultur. »Damit ist dem Bremer Dreamteam unter Leitung von Järvi erneut ein großer Wurf gelungen. Auch bei Schumann führt kein Weg an der Kammerphilharmonie vorbei.« Die dritte und letzte CD mit Sinfonie Nr. 4 und dem Konzertstück für 4 Hörner wurde mit dem renommierten französischen Musikpreis, dem Diapason d´Or, ausgezeichnet.

Zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen hat sich Paavo Järvi nun einem neuen Großprojekt zugewandt. Im Fokus stehen die vier Sinfonien des deutschen Komponisten Johannes Brahms.
Musikalischer Weltbürger
Die Liebe zur Musik ist Paavo Järvi in die Wiege gelegt. 1962 als Sohn des Dirigenten Neeme Järvi in Tallinn geboren, studierte er zunächst Dirigieren und Schlagzeug in Estland, dann, ab 1980, in den USA – am Curtis Institute of Music und bei Leonard Bernstein.

Die erste große Station seiner Dirigentenkarriere lag wieder in Europa: 1995 begann er als Dirigent am Kungliga Filharmoniska Orkestern in Stockholm. Weitere Wegmarken waren das Cincinnati Symphony Orchestra und das HR Sinfonieorchester Frankfurt. Aktuell leitet Paavo Järvi neben der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, im Moment sein einziges deutsches Orchester, auch das Orchestre de Paris und das NHK Symphony Orchestra. Darüber hinaus ist er künstlerischer Berater des Estonian National Symphony Orchestra sowie des Järvi Sommer Festivals im estnischen Pärnu.

Im Rahmen der alljährlichen Verleihung der renommierten Gramophone Classical Music Awards in London wurde Paavo Järvi 2015 mit der Auszeichnung ›Künstler des Jahres‹, einem der wichtigsten Klassik-Musikpreise, und der Sibelius Medaille in Paris geehrt. Zudem wählte das renommierte französische Magazin ›Diapason d’Or‹ Paavo Järvi zum ›Künstler des Jahres‹ 2015.

Weitere Informationen gibt es unter www.paavojarvi.com


paavojaervi portrait


 

Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser