Zurück close
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Österreich, Wien, Musikverein, 19:30
    Werke von Haydn, Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Japan, Yokohama, Minato Mirai Hall, 15:00
    Werke von Franz Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokorozawa, Muse Tokorozawa (Civic Cultural Centre), 15:00
    Werke von Mozart, Haydn und Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokyo, Tokyo Bunka Kaikan, 19:00
    Werke von Schubert, Mozart und Haydn
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Tokyo, Tokyo Opera City Concert Hall, 19:00
    Werke von Mozart, Bach und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nagoya, Aichi Prefectural Art Theater Concert Hall, 18:45
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center, 14:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Miyazaki, Medikit Arts Center Miyazaki, 15:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Daegu, Concert House, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Seoul, Lotte Concert Hall, 20:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Yongin, Samsung Concert Hall, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
norrington baborak 400x267
Mozart pur mit Sir Roger Norrington und Radek Baborak

»Dieses Orchester klingt von allen modernen Orchestern, die auch alte Musik machen, am historischsten«, erklärte Sir Roger Norrington einmal im Deutschlandradio Kultur. Eine lange, freundschaftliche Zusammenarbeit verbindet Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und den Experten der historisch informierten Aufführungspraxis.

Am 16. März feierte der Dirigent seinen 83. Geburtstag. Für Norrington zwar kein Grund, sich vollends aufs Altenteil zurückzuziehen, sein Arbeitspensum hat der hoch geschätzte Maestro jedoch seit einiger Zeit deutlich reduziert. Ans Pult tritt er immer seltener und auch nur mit ausgewählten Ensembles, zu denen auch Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gehört. So ist es eine umso größere Ehre, dass der Brite, der ebenso für seinen Schalk wie für sein tiefgründiges Musizieren bekannt ist, im April gleich zweimal mit dem Orchester in der Bremer Glocke auftritt: am 07. und 08. April.

Der Solist dieses Abends mit einem reinen Mozartprogramm ist der Hornist Radek Baborak. Mit dem Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447 verhalf Mozart dem bis dato als Soloinstrument vernachlässigten Horn zu großer Popularität. Der in der Tschechoslowakei in eine Musikerfamilie hineingeborene Radek Baborak beherrscht das Instrument meisterhaft. Bereits mit acht Jahren erlernte er das Hornspiel – sein Stiefvater war Hornist und Hornlehrer. Mit zwölf errang der junge Musiker den Sieg beim Rundfunk Wettbewerb Concertino Praga. Es folgten zahlreiche Auszeichnungen. Heute gehört Baborak, der bis 2010 bei den Berliner Philharmonikern einen Posten als Solohornist innehatte, zu den herausragenden Persönlichkeiten der klassischen Musikszene. Er musiziert mit namhaften Orchestern – vom London Philharmonic bis zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks – und ist weltweit gefragter Solist, dessen Repertoire vom Barock bis zu zeitgenössischen Kompositionen reicht.

Die Konzerte im Überblick...


Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2