Zurück close
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Aix-en-Provence, Grand Théâtre de Provence, 20:30
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Veronika Eberle
  • Bremen, St.-Petri-Dom, 20:00
    Ein Deutsches Requiem
    Paavo Järvi, Valentina Farcas, Matthias Goerne, Lettischer Staatschor ›Latvija‹
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
BBCProms 400x267

Back to the ›Proms‹!

Zu Gast beim weltgrößten Klassik-Festival

Wenn sich in London das Who’s Who der klassischen Musik die Klinke in die Hand drückt, dann heißt es: It’s time for the ›Proms‹! Auch in diesem Sommer finden sie wieder in der britischen Metropole statt: die berühmten ›BBC Proms‹ – das größte klassische Musikfestival der Welt. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen verbindet mit den Konzerten in der ehrwürdigen Royal Albert Hall ihre ganz eigene Geschichte.

Im Jahr 2003 würdigte die BBC das Bremer Ensemble mit der Bezeichnung »one of the leading international orchestras« und verlieh dem Orchester damit den Ritterschlag. 2010 war die Deutsche Kammerphilharmonie erstmals mit ihrem Künstlerischen Leiter Paavo Järvi zu Gast bei den BBC Proms. Mit ihm kehrt das Weltklasse-Orchester aus Bremen nun zurück an die Themse und präsentiert auch eine Kostprobe aus dem aktuellen Brahms-Projekt.

Neben dem hanseatischen Meister wird Mozarts ›Sinfonia concertante‹ für Violine, Viola und Orchester zu hören sein. Als Solistin fungiert dann die Geigerin Vilde Frang. »Halb Wunderkind, halb Weltstar«, betitelte das Hamburger Abendblatt unlängst die Norwegerin, die selbst so gar kein Aufheben um ihre Star-Qualitäten macht. Im Januar dieses Jahres debütierte sie mit der Deutschen Kammerphilharmonie in Bremen und verzauberte das Publikum in der Glocke. Vilde Frangs großes Talent wurde schon früh von Anne-Sophie Mutter erkannt und gefördert und so spielte sich die Geigerin mit großer Virtuosität bald in die Spitzenliga. Der zweite Solist des Abends ist der britische Bratschist Lawrence Power – ebenfalls ein Künstler von internationalem Format und zudem ein ausgesprochener Anhänger von zeitgenössischer Musik. So wird Power auch die Stückauswahl schätzen, wenn Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und Paavo Järvi das Konzert in der Royal Albert Hall mit einem Werk von Erkki-Sven Tüür eröffnen.

Zum Programm...


Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser