Zurück close
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Österreich, Wien, Musikverein, 19:30
    Werke von Haydn, Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Japan, Yokohama, Minato Mirai Hall, 15:00
    Werke von Franz Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokorozawa, Muse Tokorozawa (Civic Cultural Centre), 15:00
    Werke von Mozart, Haydn und Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokyo, Tokyo Bunka Kaikan, 19:00
    Werke von Schubert, Mozart und Haydn
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Tokyo, Tokyo Opera City Concert Hall, 19:00
    Werke von Mozart, Bach und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nagoya, Aichi Prefectural Art Theater Concert Hall, 18:45
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center, 14:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Miyazaki, Medikit Arts Center Miyazaki, 15:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Daegu, Concert House, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Seoul, Lotte Concert Hall, 20:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Yongin, Samsung Concert Hall, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Lesmona 1459 400x267

Sommer in Lesmona 2018

›Fernweh‹ lockt in Knoops Park

Wenn Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen im August mit internationaler Musik und hochkarätigen Gästen zum diesjährigen Klassik-Festival ›Sommer in Lesmona‹ lädt, werden wieder Tausende Besucher in einem der schönsten Sehnsuchtsorte Bremens erwartet. Das Motto in Knoops Park lautet diesmal: ›Fernweh‹!

Weltweit kennt man dieses Gefühl, das uns von anderen Orten und Sphären träumen lässt, doch in andere Sprachen übersetzen lässt es sich kaum. Mit Musik ist es jedoch möglich, vor allem wenn unter freiem Himmel und in der zauberhaften Atmosphäre des Bremen-Norder Parks musiziert wird. Drei Tage lang wird der ehemalige Schauplatz einer Liebesgeschichte, deren Romanfassung dem Festival seinen Namen gab, mit einem aufregenden Programm bespielt. Eröffnet wird mit der ›Bremer Freitagnacht‹ und einem spektakulären Solisten, der gemeinsam mit dem Bremer Weltklasse-Orchester musikalisch auf Reisen geht: Der finnische Jazzpianist und Komponist Iiro Rantala gilt als »Naturereignis an den Tasten« (›Jazz thing‹) und ist weit über die Grenzen Skandinaviens bekannt. Mit seinem Trio Töykeät spielte er bis 2006 in über 40 Ländern und stellte mit überraschenden Ideen unter anderem den Tango regelrecht auf den Kopf.

Am Samstagabend folgt nach der kammermusikalischen Nachmittags-Lesung ›Tee in Lesmona‹ mit prominentem Gast ein furioses Crossover. Das schweizerische Klezmer-Quintett Kolsimcha sorgt sonst mit seinem einmaligen Sound in der New Yorker Carnegie Hall und auf den renommiertesten Festivals für ausgelassene Feststimmung. Beim ›Großen Orchesterkonzert‹ in Knoops Park verursachen sie gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen mitreißendes ›Fernweh‹ bis in die Nacht hinein. Die Künstlerische Leistung hat, wie auch schon am Freitag, der britische Dirigent Jonathan Bloxham, der als einer der herausragendsten Vertreter seiner Generation gilt. Zur späten Stunde flimmert dann traditionell Katja Riemann als verliebte 18-jährige Marga Lürmann über die Kinoleinwand.

›Oh, wie schön ist Panama‹! Die berühmte Janosch-Geschichte, in der sich Tiger und Bär in die Ferne träumen, stand Pate für das Tagesmotto des Familiensonntags, der jede Menge Vielfalt für Groß und Klein bietet – von der Instrumentenstraße, Parkführungen bis hin zu Musik-Workshops für Kinder. Vorläufiger Höhepunkt am Vormittag ist natürlich der alljährliche Picknickwettbewerb und auch am Nachmittag steht ein besonderes Ereignis bevor: Beim Familienkonzert zeigen die Kinder, was sie zuvor in den Workshops oder Proben im einzigartigen ›Zukunftslabor-Mitmach-Orchester‹ gelernt haben, wenn sie gemeinsam mit den Profis der Deutschen Kammerphilharmonie ›Fernweh‹ à la Janosch musikalisch auf die Bühne bringen. Natürlich ist an allen drei Tagen ebenfalls für das leibliche Wohl des Publikums gesorgt, das an den zahlreichen Genuss-Ständen ausgiebig schlemmen oder den eigenen Picknickkorb bestücken kann.

Zu den Konzerten ...


Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2