Zurück close
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Österreich, Wien, Musikverein, 19:30
    Werke von Haydn, Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Japan, Yokohama, Minato Mirai Hall, 15:00
    Werke von Franz Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokorozawa, Muse Tokorozawa (Civic Cultural Centre), 15:00
    Werke von Mozart, Haydn und Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokyo, Tokyo Bunka Kaikan, 19:00
    Werke von Schubert, Mozart und Haydn
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Tokyo, Tokyo Opera City Concert Hall, 19:00
    Werke von Mozart, Bach und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nagoya, Aichi Prefectural Art Theater Concert Hall, 18:45
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center, 14:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Miyazaki, Medikit Arts Center Miyazaki, 15:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Daegu, Concert House, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Seoul, Lotte Concert Hall, 20:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Yongin, Samsung Concert Hall, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
bad kissingen jb 400x267

Schumann als Schwerpunkt

Das Schleswig-Holstein Musik Festival

Dreimal ist Bremer Recht, sagt man hierzulande und in diesem Jahr scheint das geflügelte Wort ganz besonders auf Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zuzutreffen: Denn dreimal ist das Orchester beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast – an drei verschiedenen Spielstätten.

Dass ein Orchester gleich mehrfach zu einem der größten und renommiertesten Musikfestivals für klassische Musik eingeladen wird, ist schon außergewöhnlich. Und ziemlich einmalig ist auch das Programm, mit dem die Deutsche Kammerphilharmonie beim Schleswig-Holstein Musik Festival in Lübeck, Kiel und Rendsburg auftritt. Denn auf dem Programmzettel stehen ausschließlich Werke von Robert Schumann, der in diesem Jahr den thematischen Schwerpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals bildet. Einmalig deshalb, weil sich so für das Publikum die wunderbare Gelegenheit ergibt, sämtliche Sinfonien des Komponisten an drei aufeinanderfolgenden Tagen zu erleben.

Es ist weithin bekannt, dass Schumann zu den Spezialitäten des Bremer Orchesters und seinem Dirigenten Paavo Järvi gehört: Nach ihrem bahnbrechenden Beethoven-Projekt, knüpfte die Deutsche Kammerphilharmonie nahtlos an jene Erfolgsgeschichte an und sorgte mit ihren Neuinterpretationen der Schumann-Sinfonien weltweit für Furore. Bereits im Vorfeld des Festivals frohlockte Intendant Christian Kuhnt im Interview: »Beim Schumann-Schwerpunkt darf das Publikum das Unerwartbare erwarten.« Und das gilt wohl ganz besonders für die drei Konzerte der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Zum Auftakt der dreitägigen Schumann-Tour am gestrigen Dienstag spielte das Orchester neben zwei weiteren Werken die 2. Sinfonie Schumanns in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck. Zudem konnte sich das Publikum über einen hochkarätigen Solisten freuen: den britischen Cellisten Steven Isserlis. Heute geht es dann weiter in die Landeshauptstadt, genauer ins Kieler Schloss, wo Schumanns 1. und 3. Sinfonie zu Gehör gebracht werden. Sinfonie Nr. 4 erklingt dann am 2. August in der Rendsburger Christkirche. Darüber hinaus wird die Schumann-Ouvertüre zu ›Hermann und Dorothea‹ und ebenso das Konzertstück für vier Hörner und Orchester op. 86 zur Aufführung gebracht, denn in Rendsburg wird Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen von dem Bläserquartett German Hornsound begleitet.

Zu den Konzerten ...


Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2