Zurück close
  • Stadtteil-Oper
    Stadtteil-Oper
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Bad Kissingen, Arkadenbau, Schmuckhof, 13:00
    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart
    Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
  • Bad Kissingen, Kurgarten, Konzertmuschel, 15:00
    CELLO-LOOP
    Stephan Schrader
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 19:00
    Ein Sommernachtstraum
    Paavo Järvi, Christina Landshamer, Katharina Konradi, Katja Riemann, Tütarlastekoor Ellerhein, Deutscher Kammerchor
  • Niederlande, Amsterdam, Het Concertgebouw, 20:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
  • Wiesbaden, Kurhaus, Friedrich-von-Thiersch-Saal, 20:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
  • Redefin, Landgestüt, 18:00
    Werke von Mozart und Beethoven
    Paavo Järvi, Janine Jansen
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Das ›Zukunftslabor‹
Aktuell: Internationale Akademie für Partizipatives Musiktheater (PDF)

Das ›Zukunftslabor‹ - eine Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen – richtet eine Internationale Akademie zum Thema Partizipatives Musiktheater aus. Ausgewählte Vertreter von Kultur- und Bildungsinstitutionen, Künstler und Wissenschaftler werden mit einem Hospitations- und Reisestipendium gefördert. Das Prinzip der ›Stadtteil-Oper‹ hat sich im letzten Jahrzehnt als konsequente Form innerhalb des partizipativen Musiktheaters etabliert: In diesem neuen Genre werden alle Aspekte eines gesamtgesellschaftlich ausgerichteten Kulturbegriffs vereint. Die Akademie hat zum Ziel, die interdisziplinären Teilbereiche und ihren Wirkungsmechanismus für interessierte Institutionen erlebbar und übertragbar zu machen.

Über das Zukunftslabor
Das ›Zukunftslabor‹ fördert die Entwicklung individueller Potentiale durch Musik. Dies geschieht in einem gesamtgesellschaftlichen Kontext, mitten in Bremens Stadtteil mit den größten sozialen Herausforderungen. Im Mittelpunkt des Experiments steht dabei die Wohngemeinschaft der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen mit der Gesamtschule Bremen-Ost in Osterholz-Tenever. Die Entscheidung des Weltklasseorchesters, in den Räumlichkeiten der Schule ein neues Probendomizil aufzubauen, legte 2007 den Grundstein für eine einzigartige Zusammenarbeit.

Seitdem entwickelt das ›Zukunftslabor‹ Projekte der ästhetischen Bildung mit dem Ziel, jungen Menschen neue Perspektiven zu vermitteln. Dazu gehören neben den etablierten und bereits international renommierten Formaten der ›Stadtteil-Oper‹ und der ›Melodie des Lebens‹ auch zahlreiche kleinere Begegnungen im Schul- und Orchesteralltag wie Probenbesuche oder die Zusammenarbeit mit den Streicher- und Bläserklassen.

Seit 2015 ist das ›Zukunftslabor‹ Teil des bundesweiten Programms ›Kunstlabor Musik‹, gefördert durch MUTIK gGmbH, gefördert durch die Stiftung Mercator. Im Rahmen dieses Programms werden die im ›Zukunftslabor‹ erprobten Fromate so weiter entwickelt, dass sie auch auf andere Schulen übertragbar sind. Das wertvolle Erfahrungswissen wird gesammelt, aufbereitet und in Form von Praxismaterialien für andere Schulen zugänglich gemacht. So trägt das ›Kunstlabor Musik‹ nachhaltig dazu bei, dass kulturelle Bildung allen Schülern auf qualitativ hohem Niveau ermöglicht werden kann.

Im Rahmen des Zukunftslabors gibt Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ihr ökonomisches Erfolgskonzept an Wirtschaftsunternehmen weiter. Das vom Orchester entwickelte ›5 Sekunden-Modell‹ ist ein Training für Manager, das den Erfolg des Orchesters als Hochleistungsteam für Führungskräfte erfahrbar macht. Erste größere Dax-Unternehmen haben die ›5 Sekunden‹ bereits in ihren Arbeitsalltag integriert.

Die künstlerische Initiative und das soziales Engagement Der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen wurden vielfach ausgezeichnet – bereits zwei Jahre nach seiner Eröffnung erklärte der Kulturstaatsminister Bernd Neumann das ›Zukunftslabor‹ zum bundesweiten Modellprojekt im Bereich Kulturelle Bildung, die Einrichtung erhielt u.a. den ›Zukunftsaward‹, den ›ECHO Klassik für Nachwuchsförderung‹, den ›Vision Award‹ und den Würth Preis der Jeunesse Musicale Deutschland (2014).

Weitere Informationen finden Sie in unserem ›Zukunftslabor‹- Magazin.
DDKB 6. Stadtteil Oper Isfahan 583 840x468 Sarbach
›Sehnsucht nach Isfahan‹
(2015)
Stadtteil-Oper in Osterholz-Tenever mit über 500 Beteiligten.
20141121 MdL 871 ZL 398x265

›Melodie des Lebens‹

Die Show-Reihe mit Mark Scheibe sowie Schülern und Lehrern der Gesamtschule Bremen-Ost.
20141001 Schueler 382 ZL probenfoto

Probenbesuche

Schüler erleben den Arbeitsalltag eines Weltklasse-Orchesters hautnah.
 
Unsere Förderer

Das Zukunftslabor wird gefördert durch


Hollweg Logo spaka bremenkaeferbkj


Das Kunstlabor Musik wird gefördert durch


mutik logoStiftung Mercator Blau CMYKtext mercator 1

Die Stadtteil-Oper (2017) wird gefördert durch


kaeferspaka bremenkfk Logo RZ


Die Internationale Hospitationsakademie und das Symposium
›Partizipatives Musiktheater‹ (2017) werden gefördert durch



ksb SW



Die Melodie des Lebens (2017) wird gefördert durch


spaka bremenfoerderer

 

Jetzt erhältlich: alle neun Sinfonien Ludwig van Beethovens in einer Box
 

»Atemberaubend«, »grandios« oder schlicht »ein Wunder« – mit ihren sensationellen Beethoven-Interpretationen katapultierte sich Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen an die Weltspitze der klassischen Musik.

Mit der Bremer Sonderedition, die alle neun Beethoven-Sinfonien in einer Geschenk-Box vereint, genießen Sie musikalische Weltklasse ›made in Bremen‹ auch zu Hause.

Die neun Beethoven Sinfonien auf 5 CDs in einer Box
Preis: 44,90 €

zum Shop ...

beethoven box shopteaser